Sind eure Silent Subliminals trotz Komprimierung dennoch wirksam?

Bei MP3-Dateien besteht grundsätzlich ein Abschnitt des Frequenzbereichs ab 20 kHz. Daher bieten ausschließlich die WAV-Dateien der SpeedPriming-Website den vollen Frequenzbereich bis 23.5 kHz. Ihr Speicherbedarf ist zwar deutlich größer, beinhaltet dafür jedoch das volle Frequenzspektrum. Trotz der Komprimierung der MP3-Dateien werden die Suggestionen der Komponente 3 übertragen. Der Abschnitt ab 20 kHz bedeutet nicht, dass die Suggestionen nicht mehr enthalten sind, sondern dass die Deutlichkeit der gesprochenen Worte abnimmt. Die relevanten Informationen werden weiterhin vermittelt.

Manche Nutzer haben sich sagen lassen, dass Anbieter wie YouTube alle Frequenzen über 15 kHz abschneidet. Dies können wir jedoch nicht bestätigen. Wir haben zuvor reine Silent Subliminals auf YouTube analysiert und diese reichten weit über 15 kHz. Anbieter wie YouTube komprimieren unserer Perspektive nach auf solche Weise, dass bei der Komprimierung jeweils die dominanten Laute erhalten und die schwachen ausgeschnitten werden. Ist die Anzahl der dominanten Laute hoch, ist es möglich, dass einige schwachen Subliminal-Komponenten beim Prozess der Komprimierung entfernt werden. In dem Falle, dass die Komprimierung ein Höchstmaß erreicht, wird die Wirksamkeit der Subliminals durch die unkomprimierbare, erste Komponente geschützt. Bereits die erste Komponente ist gemäß der Erfahrungsberichte äußerst wirksam. Unsere Silent Subliminals halten also jeder Komprimierung stand, verlieren über die Komprimierung jedoch an Wirkung, weshalb die unkomprimierten Dateien der SpeedPriming-Webseite bevorzugt werden sollten, sofern Wert auf die größte Wirksamkeit gelegt wird.

telegramtelegramAnrufen