Was sind Affirmationen?

Ganz ursprünglich lässt sich eine Affirmation zunächst als eine „bejahende Aussage” definieren, sprich es ist ein positiv formulierter Satz. Das kann zunächst alles möglich sein, z.B. „Heute ist das Wetter schön.” oder „Das hat super funktioniert”. Damit Affirmationen zum kraftvollen und hilfreichen Werkzeug des Mentaltrainings werden, muss die ursprüngliche Definition um zwei  weitere Aspekte ergänzt werden: Zielklarheit und regelmäßige Wiederholung.

Zielklarheit bedeutet, dass eine Affirmation mit einem Ziel, einer klaren Richtung und einem Fokus verbunden ist. 

Wiederholung heißt, dass die Affirmation nicht nur einmalig formuliert wird, sondern dass sie regelmäßig über einen längeren Zeitraum wiederholt wird. 

Nur so können Affirmationen zur Denkgewohnheit werden und das Leben und die innere Welt positiv verändern. Das heißt also, dass die Definition von Affirmation im mentalen Kontext wie folgt lautet:

Eine Affirmation ist eine positiv formulierte Aussage, die über einen längeren Zeitraum regelmäßig wiederholt wird, um ein bestimmtes Ziel oder einen gewünschten Zustand zu erreichen.

Wirkung von Affirmationen

Affirmationen fungieren als kraftvolle Werkzeuge, die positiv auf das Unterbewusstsein einwirken können. Sie dienen dazu, Denkmuster langfristig zu beeinflussen, indem sie positiven Gedanken Raum geben und diese im Unterbewusstsein fest verankern.

Mit Affirmationen ist es möglich, negative Glaubenssätze abzulegen und gezielt durch positive ersetzen. Dadurch verändert sich die Wahrnehmung und auch das zukünftige Handeln.

Beispiel
Wenn man statt: „Ich schaffe das sowieso nicht.“, der Aussage: „Jeden Tag schaffe ich mehr, als ich mir vorgenommen habe.“ glaubt, wird man bei Gesprächen oder in Situationen anders reagieren. Man wird womöglich besser für sich einstehen und Herausforderungen positiver angehen können.

Affirmationen sind ein treuer Begleiter

Affirmationen sind wie treue Begleiter, die täglich dabei helfen, Gedanken in eine positive Richtung zu lenken. Gedanken formen die innere Welt und diese beeinflussen maßgeblich Gefühle und Handlungen. Indem man Träume und Ziele im Unterbewusstsein visualisiert und mit entsprechenden positiven Affirmationen füttert, wird eine kraftvolle Basis für Veränderungen geschaffen.

Diese Veränderungen reflektieren sich nicht nur im persönlichen Alltag, sondern auch in der emotionalen Wohlbefindlichkeit, die sich ganz natürlich zum Positiven hin entwickelt.

Du kannst jetzt sofort starten! Im Folgenden teilen wir 20 höchst effektive Affirmationen mit dir, die dein Unterbewusstsein und somit dein Leben positiv beeinflussen:

  • Voller Vertrauen und Freude blicke ich in die Zukunft.
  • Das Leben unterstützt und leitet mich, in allem, was ich tue.
  • Ich vertraue meinem Körper.
  • Alles wendet sich heute zu meinem Besten.
  • Ich bin sicher und geborgen.
  • Für alles, was ich tun will, ist Zeit und Raum vorhanden.
  • Das Leben versorgt mich mit allem, was ich zur Erfüllung meiner Wünsche benötige.
  • Ich freue mich sehr darauf, neue Erfahrungen zu machen.
  • Alles ist gut und noch Besseres erwartet mich.
  •  Ja, ich kann! Ich schaffe alles!
  •  Liebevoll zeige ich anderen Menschen meine Grenzen.
  •  Ich bin immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und tue genau das Richtige.
  •  Innere Weisheit leitet mich auf allen Wegen.
  •  Ich vertraue meiner Intuition.
  •  Ich atme ein und wachse.
  •  Leicht und mühelos lasse ich das Alte gehen und heiße das Neue in meinem  Leben willkommen.
  •  Ich lebe friedvoll und fühle mich wohl in jedem Bereich meines Lebens. 
  •  Es ist gut, ich zu sein. Ich verleihe meinem Selbst Ausdruck.
  •  Ich schaffe in meinem Leben ein Gleichgewicht von Arbeit, Spaß und Ruhephasen.
  •  Meine glücklichen Gedanken tragen dazu bei, meinen gesunden Körper zu erschaffen.
  • Hinweis: Den besten Effekt erzielst du, wenn du die Affirmationen regelmäßig und über einen längeren Zeitraum anwendest. Versuche dabei immer, in das Gefühl der jeweiligen Affirmation zu kommen.